4WOMEN//Der Einbrecher in meinem Schlafzimmer


Story erneut on top, weil morgen im TV.

Feedback of the day aus Köln!
Dieses Feedbacks ist sehr besonders und deshalb teile ich es gerne mit euch... 


Der Einbrecher in meinem Schlafzimmer

"Am Freitag abend habe ich die Fenster im Erdgeschoss meiner Wohnung weit geöffnet, um ausgiebig zu lüften, während ich in meinem Wohnzimmer gelesen habe. Kurz vor 22 Uhr hörte ich ein Geräusch und mir war klar, dass jemand in meinem Schlafzimmer ist und meinen Kleiderschrank geöffnet hat.

Du hattest uns damals im Training den Rat gegeben, die Zimmertüren im Erdgeschoss während des Lüftens am Abend abzuschließen, da niemand dann plötzlich hinter uns stehen kann und wie wir uns verhalten sollen, wenn wir die Türen wieder öffnen. Deinen Rat habe ich seither immer befolgt und mich gut damit gefühlt. So eben auch an diesem Abend. Ich habe überlegt, was ich machen kann und bin erst in mein Bad und habe dort – in der Hoffnung, dass der Einbrecher verschwindet – ordentlich Lärm beim Türöffnen und Fensterschließen gemacht. Als ich das Bad verließ war mir allerdings klar, dass ich die Wahl hatte, entweder nichts zu tun und mich für den Rest meines Lebens als Opfer zu fühlen oder meine Schlafzimmertür zu öffnen und mich den Tatsachen zu stellen. Ich entschied mich für letzteres und habe mit Entschlossenheit die Türe aufgeschlossen und mit Schwung geöffnet… und stand dann dem Einbrecher gegenüber.

Zunächst hatte ich noch für den Bruchteil einer Sekunde die Hoffnung, dass ich mich getäuscht hatte, aber da stand er. Vor meinem geöffneten Kleiderschrank, eines meiner Geschirrhandtücher in der Hand und sah mich an. Irgendwie ist in mir dann etwas passiert. ich habe nur drei Worte empfunden DU – RAUS – SOFORT!!! Und dann habe ich den Typen angeschrieen „Raus hier!“ – echt laut und immer wieder. Dann machte er einen Schritt auf mich zu, ich wusste nicht, was er wollte und habe sofort auch einen Schritt auf ihn zugemacht, um ihm nicht die Führung zu überlassen. Wir standen voreinander und mir wurde klar, dass er kein Deutsch spricht. Er hat keine Anstalten gemacht zu gehen und zeigte überhaupt keine Eile. Ich wollte nur, dass er geht und habe einfach ausgeholt und ihm mit meiner rechten Faust einen festen Schlag ins Gesicht verpasst. Daraufhin hat er nach mir geschlagen und mich mit einer Art Ohrfeige im Gesicht erwischt. Nach diesem Schlagabtausch wusste ich eines ganz sicher: wenn der jetzt nicht geht, dann mach ich ihn fertig, ich muss es tun, wer weiss, was der sonst noch alles will. Dieses Bewusstsein war überall in mir und anscheinend hat er das gespürt, denn er hat sich umgedreht und ist aus dem linken Schlafzimmerfenster nach draussen geflüchtet.

Es ging alles sehr schnell, innerhalb weniger Minuten und ich hatte einfach keine Zeit zum Überlegen. Ich musste handeln und habe das immer in dem Bewusstsein getan, dass ich es schaffe. Und das habe ich von dir gelernt, Cordula. In deinem Selbstverteidigungstraining. Ich bin sehr beeindruckt, dass ich das in deinen Trainings Gelernte nach über 10 Jahren immer noch ganz einfach abrufen kann – aber mehr noch ist es die innere Einstellung, die du durch und zusammen mit den Techniken vermittelst und in jeder Frau manifestierst. Dass jede von uns egal in welcher Situation und unter welchen Voraussetzungen immer etwas tun kann. Ich hatte in der Situation auch das Gefühl, ich trage diese Einstellung ganz selbstverständlich in mir und mehr noch – ich hatte überhaupt keinen Zweifel. Nicht eine Sekunde lang! Hatte ich Angst? Ja! War ich verunsichert? Klar! Aber Zweifel, dass ich es schaffen kann? Nein. Wahrscheinlich werde ich nie so richtig in Worte fassen können, wie dankbar ich dir für deine Arbeit als Selbstverteidigungs- und Selbstbehauptungstrainerin bin. Damals in deinen Trainings war ich schon beeindruckt von deinen effektiven, einfach zu lernenden und sehr wirkungsvollen Techniken und dass jede Frau sie lernen kann. Dass du uns eingeschärft hast, dass Gewinnen eine Entscheidung ist und dass wir durchziehen müssen und uns nicht vor unserer Angst kleinmachen sollen und du hattest für jede Frau eine Lösung auch bei ihrer größten Angst. Jetzt bin ich zudem auch noch sehr ehrfürchtig, weil mir erst jetzt klar geworden ist, welche Dimensionen deine Trainings (ich glaube, ich habe damals drei Trainingstage bei dir gemacht) eigentlich haben – wie sehr sie mein Leben und mich verändert haben.

Nachdem der Einbrecher weg war, habe ich gedacht: „21.59 Uhr – ob ich jetzt noch bei Cordula anrufen kann?“ In mir war so ein kleines Vakuum, ich hatte das Gefühl, ich sollte etwas machen – wusste aber nicht was. Du hast mich dann ganz schnell auf „die Spur“ gebracht und mir gesagt, was ich wie alles machen kann und dass ich die Polizei sofort anrufen soll, um die Täterbeschreibung durchzugeben. Mir hat deine klare Anleitung und deine frische Energie weitergeholfen und mich aus meiner Schockstarre rausgeholt.

Da ich eine – laut Aussage der Polizei – eine erstaunlich gute Täterbeschreibung abliefern konnte, hatte die Polizei (mit drei Streifenwagen) den Täter innerhalb von 10 Minuten gefasst. Ich bin dir soo dankbar für deine Unterstützung, weil es einfach ein gutes Gefühl ist, zu handeln. Nicht nur in der Situation, sondern auch danach noch und dass ich viel mehr machen kann als ich dachte. Was auch wirklich toll ist, ist, dass ich mich trotz diesem Täter in meiner Wohnung jetzt dort sicher fühle, weil ich entschieden gehandelt und gewonnen habe. Und das ist ein richtig gutes Gefühl."

NEWS//Unsere Offene Gartenpforte



Herzlich willkommen im prallgrünen, naturnahen Gartenglück um unseren historischen Fachwerkhof. In hohe Hecken gefasste Vorgärten, ein Innenhof mit Trockenmauer, der Duft der Kräutervielfalt, alte und jüngere Tomatensorten in Terrakottakästen, Stauden, Pfingstrosen, Rosen, Rhododendren, Kirsch- und Fliederbäume. Im Garten Rosen, Hortensien, insektennährende Stauden, Hecken und gemischter Gehölzsaum, 44m Totholzhecke (Insekten-, Igel- und Vogelhotel), Nutzgarten, ein kleiner Brunnen, idyllische Sitzplätze und alter Baumbestand.
Ein Garten jenseits von Laubbläser, Ordnungswahn und englischem Rasen, einfach ein naturnaher Lebensraum für Mensch und Tier.  

Gartengrösse  1.500 qm  

Stichworte Frei gestalteter Garten, Nutzgarten, Landschaftlicher Garten, Park, Naturnaher Garten, Naturgarten, Bauerngarten, Kräutergarten, Staudengarten, Insektenweide, Bienenweide.  

Specials Kaffee, Kuchen ...und Kunst. Ständige Ausstellung abstrakter und figurativer Kunst in unserem Galeriehaus. 

Termin Sonntag, 21.05.2017, 12:00 bis 16:00    

Cordula Ehms und Ray Wilkins 
Mierscheid 22 • 53783 Eitorf-Mierscheid • Telefon 02243 9498657
Bitte den Parkplatz am Dorfeingang  benutzen!

Unseren und weitere Gärten der Offenen Gartenpforte im Rheinland auf:
www.offene-gartenpforte-rheinland.de





NEWS//Feedback vom Meer


Gerade zurück, noch Sand in den Haaren, die News für Euch...
Aus den (zu 100% positiven) Feedbacks der "Frauenwoche am Meer" 2017:

"Reinigend, aufbauend und richtungsweisend!" 

"Der Anfang war schwierig, weil ich viel Unaufgeräumtes und Ungeklärtes mitgebracht hatte. Aber du bist sehr klar, direkt und lässt keinen Raum für Hintertüren. Du hast mein Musterkarussel angehalten und ich konnte aussteigen, das ist so toll! In dieser Woche habe ich Neues gelebt, viele Dinge komplett anders gemacht, so entspannt und erwachsen habe ich mich noch nie gefühlt."

"Eine Woche voller flexiblem Verhalten und so viel Spass!"

"Anstatt Grenzen im Kopf gibt es jetzt Freiheit für meine Gefühle. Großartig!" 

"Ich konnte in dieser Woche ganz konkret an meinen Themen arbeiten, hatte gleichzeitig das Gefühl, daß alle Frauen in der Gruppe das auch tun und daß wir uns über die Fortschritte der anderen freuen, stolz aufeinander sind. Das empfinde ich als etwas ganz Besonderes und kostbares. Danke dafür." 

"Voller Energie und Lebendigkeit, erfrischt, erholt und entspannt fahre ich nach Hause. Das schaffst nur du in einer Woche!"

"Ein wirkliches Lebensgeschenk, dieses Seminar!"

Die nächste Frauenwoche* am Meer findet vom 14.-20. April 2018 statt. Aktuell gibt es noch 2 freie Plätze.


NEWS//35 x Taaraaah!


Taaaaaraaaaah..Jubiläum! Für alle, die wissen wollen, wie es vor 35 Jahren bei mir anfing, was gerade läuft und was kommt...

Jubiläums-Info: Nach 8 Jahren Selbständigkeit war 1990 Schluss mit der Arbeit in gemieteten Räumen. Die Autofahrten von Termin zu Termin, Seminarhäuser mit absurden Hausordnungen, in denen sich die Seminarteilnehmer/innen nicht wohlfühlten, nervten immer mehr. Und dann sah ich dieses winzige Foto in einer Maklerzeitschrift, das war Liebe auf den ersten Blick und ich kaufte die Hofanlage ohne lange Überlegungen. Seitdem gibt es meine Factory in historischen Mauern, umgeben von prallgrüner Idylle. 
Im Foto die erste Factory, ein Resthof in L-Form, 80 qm Seminarraum, grosse Küche, 5 Schlafzimmer und 2 Bäder für die Gruppenteilnehmer. Das fast 5.000 qm grossen Grundstück begeisterte die Teilnehmer/innen der Seminare und Weiterbildungen damals besonders im Sommer, bei Lagerfeuer und während der Survival-Camps.

Hier findet ihr 2017 noch mehr Fotos und kleine Geschichten aus 35 Jahren Selbständigkeit.


NEWS//Termine 2017


TERMINE 2017
Schon gesehen? 2017 gibt es noch Seminare und Weiterbildungen mit freien Plätzen.

In einer Woche zum Ich!
Die Frauenwoche am Meer
29. April-05. Mai 2017
Veranstaltungsort. Zeeland/Niederlande
Investition. Auf Anfrage
Leitung. Cordula Ehms
anfragen/anmelden

Frauen-Coachingtage Eitorf!
Die kleine Schwester der Frauenwoche am Meer
20.-23. July 2017
Veranstaltungsort. The Factory/Eitorf
Investition. 630 Euro
Leitung. Cordula Ehms
anfragen/anmelden

Echt stark!
Selbstsicher und lebendig in allen Lebenslagen.
Ein CAN-DO® Seminar für Frauen
02.-03. September 2017
Veranstaltungsort. The Factory/Eitorf
Investition. 430 Euro
Leitung. Cordula Ehms
anfragen/anmelden

Phoenix auf Reisen!
Personal Shopping und Coaching am Meer
14.-17. November 2017
Veranstaltungsort. Zeeland/Niederlande
Investition. Auf Anfrage
Leitung. Cordula Ehms
anfragen/anmelden

Money makes your world go round!
Das Money Seminar für (Teil-)Selbstständige
25.-26. November 2017
Veranstaltungsort. The Factory/Eitorf
Investition. 430 Euro
Leitung. Cordula Ehms 
anfragen/anmelden

NEWS//Galeriebesuch


Besuche in der Factory Galerie...

Neue Werke (u.a. aus der Serie "Augenblicke") und satte Celebration Prozente (30 Jahre Ehms & Wilkins) auf viele Bilder bis zum 31. Dezember! Einfach per PN, Email oder Telefon die Wunschbestellung aufgeben oder einen Termin vereinbaren. Du bist von Mo-So nach Vereinbarung in der Factory Galerie herzlich willkommen.


NEWS//Dezember in der Galerie


Vorweihnachtliche Impressionen aus der Factory Galerie...

Neue Werke (u.a. aus der Serie "Augenblicke") und satte Celebration Prozente (30 Jahre Ehms & Wilkins) auf viele Bilder bis zum 31. Dezember! Einfach per Email oder Telefon die Wunschbestellung aufgeben oder einen Termin vereinbaren. Du bist von Mo-So nach Vereinbarung in meiner Galerie herzlich willkommen.






NEWS//Haben Sie einen Schatten?


Wenn Schatten sich zum Affen machen
Ein Artikel von Cordula Ehms  


Sie sind erfolgreich, sprühen vor Ideen und haben spannende Projekte? Dann haben Sie sicher einen Schatten. Das ist dieser mehr oder minder ernst zu nehmende Kollege, dem es leider an Ideen und Vokabeln mangelt und der sich deshalb gerne bei Ihnen und anderen Vorbildern bedient. So ein Schatten nervt. Manchmal zumindest. Denn ganz gleich, was man tut, er tut es auch. Er ist wie ein Echo, das einige Stunden, Tage oder Wochen nach jeder interessanten Handlung erklingt. Und interessant ist für ihn alles, was Wind macht, Eindruck erweckt und erfolgsversprechend ist. Fotos, Worte, Slogans, Projekte und sogar Kunden. Eigentlich ist er zum Lachen. Aber wer schleppt schon gerne einen fremden Schatten hinter sich her? 

Ihr Laden brummt? Achtung, jetzt können Sie ein Schauspiel der besonderen Art sehen: ihr Schatten macht sich nun komplett zum Affen! Er schwingt sich von Raum zu Raum, bettelt ihre Kunden um Bananen an, kreischt in den höchsten Tönen, hinterlässt Scherben und zieht sich nach diesen übereifrigen Aktionen kurzfristig, aber heftig schmollend und etwas erschöpft zurück.

So ein Schatten kennt keinen Skrupel. Er kopiert, stiehlt, unterbietet Preise, verspricht das Unmögliche, drängt sich dick geschminkt auf jede Bühne und nichts ist ihm je peinlich. Vielleicht haben Sie schonmal daran gedacht, sich zu wehren. Einen Nutzen bringt das nicht. So ein Schatten ist glitschig wie ein Fisch, besitzt ein Rückgrat aus Gummi, ist freundlich, grundgütig und weckt in bedrohlichen Situationen die Beschützerinstinkte der kompletten Umgebung. Ärgern Sie sich nicht. Er ist zwar da, aber immer zu spät und nie im Weg. Sehen Sie den grauen Wicht als eine Nebenwirkung Ihres Erfolges. Sie haben einen Affen? Congratulations! Dann haben Sie es wirklich geschafft!


Copyright© Cordula Ehms 2011